Veranstaltungskalender 2024

11. Januar 2024
Webinar „Was bedeutet CBAM für Schweizer Unternehmen?”

16. – 18. Januar 2024
EUROGUSS 2024, Nürnberg

25./26. April 2024
Grosse Giessereitechnische Tagung 2024, Salzburg

April 2024
Webinar Energie GVS

24. April 2024
ERFA Tagung für SiBe, deutsch, Eisengiesserei Mezger AG, Kallnach

Mai/Juni 2024
ERFA Tagung für SiBe, französisch

6./7. Juni 2024
Generalversammlung GVS, Grimselwelt

4. Juli 2024
Lehrabschlussfeier GVS, Winterthur

12. – 16. August 2024
Lehrlingseinführungskurs Teil 1, Bühler AG, Uzwil

29. August – 1. September 2024
GVS Messestand an der Ostschweizer Bildungs-Ausstellung OBA, St. Gallen

17. September 2024
Tagung Gruppe NE-Metalle @ R. Nussbaum AG, Industriestrasse 5, 4632 Trimbach

14. – 18. Oktober 2024
Lehrlingseinführungskurs Teil 2, Bühler AG, Uzwil

5. November 2024
Tagung Gruppe Eisengusswerkstoffe @ FONDIUM Singen GmbH, Singen

November 2024
Berufsschau Baselland 2024

 

Stand Februar 2024

Großen Gießereitechnischen Tagung 2024

Im Namen der österreichischen, schweizerischen und deutschen Gießereivereinigungen heißen wir Sie herzlich zur “Großen Gießereitechnischen Tagung 2024” willkommen. Am  25. und 26. April werden wir Salzburg zum Zentrum der Gießerei-Welt im DACH-Raum machen:  Diese Tagung wird für Gießer, Gussanwender und die Zulieferindustrie zum bedeutenden Forum des  Austausches von Informationen und Erfahrungen.

Unsere hochkarätigen Referenten aus Wissenschaft und Praxis werden in Plenarvorträgen sowie in spezifischen Fachvortragsreihen Einblicke in die neuesten Entwicklungen und praxisorientierte Lösungsansätze geben. Dabei werden nicht nur allgemeine Trends beleuchtet, sondern auch fachspezifische Themen im Eisen- und Nichteisenbereich sowie in der Fertigungstechnik diskutiert.

Die begleitende Fachausstellung wird es Unternehmen ermöglichen, ihre neuesten Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren, während der Gießerabend am 25. April im Messezentrum Salzburg eine ungezwungene Atmosphäre für Gedankenaustausch und Netzwerken bietet.

Neben dem attraktiven Fachprogramm ist auch ein spannendes Rahmenprogramm geplant, das den Begleitpersonen zwei abwechslungsreiche und interessante Tage in und rund um Salzburg bietet.

Selbstverständlich wird unsere Große Gießereitechnische Tagung aber auch unter dem Eindruck der herausfordernden und ambitionierten politischen, wirtschaftlichen und damit auch technischen Herausforderungen stehen, die wir insbesondere im EU-Europa haben. Die Gießereibranche steht vor vielfältigen Herausforderungen, darunter die Förderung der Kreislaufwirtschaft, die Bewältigung steigender Energiekosten, der Umgang mit dem Fachkräftemangel und die fortlaufende Integration von Digitalisierung und neuen Technologien. Diese Themen werden einen wichtigen Bestandteil unserer Diskussionen auf der Tagung ausmachen, um Lösungsansätze zu erarbeiten, die unsere Branche zukunftsfähig machen.

Wir sind überzeugt, dass diese Veranstaltung eine Plattform für wegweisende Diskussionen und inspirierende Einblicke bieten wird, die nicht nur das Fachpublikum, sondern auch die Branche insgesamt weiterbringen werden.

Mit Vorfreude erwarten wir eine erfolgreiche Veranstaltung in Österreich und wünschen allen Teilnehmern eine angenehme Anreise sowie bereichernde Tage voller Wissensaustausch und Netzwerkbildung.

Herzliche Grüße

Christa Zengerer, DI
Geschäftsführung ÖGI Österreichisches Gießerei-Institut

Marcel Menet
Geschäftsführer Giesserei-Verband der Schweiz GVS

Max Schumacher
Hauptgeschäftsführer BDG Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie e.V.

Coronakrise: Hilfestellung für Mitgliedsfirmen

Muster-Schutzkonzepte für Giesserei-Betriebe des GVS (deutsch und französisch)
Das “Muster-Schutzkonzept für Betriebe unter COVID-19“ des SECO wurde von einem Sonder-Gremium der Kommission KfU+A passend auf die Bedürfnisse von Giesserei-Betrieben angepasst. Dieses Muster-Schutzkonzept in deutscher und französischer Sprache kann als Vorlage für die Umsetzung im Betrieb verwendet werden.

https://giesserei-verband.ch/wp-content/uploads/2020/05/Schutzkonzept_COVID-19_Giesserei_Betriebe-1.pdf

 

https://giesserei-verband.ch/wp-content/uploads/2020/05/Schutzkonzept_COVID-19_Giesserei_Betriebe_FR.pdf

 

Muster-Schutzkonzepte für Branchenverbände 
Das Musterschutzkonzept richtet sich in erster Linie an Branchenverbände, welche nach Möglichkeit für ihre Mitglieder Grobkonzepte erarbeiten, unter Anhörung der betroffenen Sozialpartner und bei Bedarf unter Beizug von Fachspezialisten: Musterschutzkonzept

SECO: MERKBLATT FÜR ARBEITGEBER GESUNDHEITSSCHUTZ AM ARBEITSPLATZ – (COVID-19)

SECO: PRÄVENTION VON COVID-19, ALLGEMEINE CHECKLISTE

BAG: So schützen wir uns

Infos zum Thema Kurzarbeit 
Voranmeldungen von Kurzarbeit können Sie bei der zuständigen Kantonalen Amtsstelle (KAST) einreichen. Zuständig für die Bearbeitung der Voranmeldung ist die KAST des Kantons, in dem sich der Betrieb oder die Betriebsabteilung befindet. Sämtliche Infos betreffend Kurzarbeitsentschädigung sowie die nötigen Formulare finden Sie hier: 
Seco.admin.ch 
Arbeit.swiss 

Spezialregime Bürgschaften für KMU 
Der Bundesrat hat am 20. März 2020 ein umfassendes Massnahmenpaket zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie vorgestellt. Seit dem 26. März 2020 stellen Banken und Postfinance betroffenen Unternehmen mit Überbrückungskrediten Liquidität zur Verfügung, damit sie trotz Corona-bedingten Umsatzeinbussen ihre laufenden Fixkosten decken können. Der Bund sichert Kredite bis 500’000 Franken zu 100 Prozent und Kredite zwischen 500’000 Franken und 20 Millionen Franken zu 85 Prozent ab. Das Instrument hilft nach Auffassung des Bundesrates den kleinen und mittleren Unternehmen zielgerichtet, diese schwierige Phase ohne à-fonds-perdu-Beiträge des Bundes zu überstehen. Unternehmen, die einen Bedarf an Liquidität haben, können diese beziehen und das entsprechende Darlehen über 5 Jahre zurückzahlen. Mehr Informationen

 

Weitere hilfreiche Links:

 

Broschüre “Auf einen Blick 2016” mit Mitgliederverzeichnis

Gussprodukte sind unentbehrlich und das Giessen wird auch in Zukunft ein unverzichtbares Herstellungs- verfahren bleiben. Aus flüssigem Werkstoff entsteht beim Giessen, dem vermutlich ältesten Formgebungsverfahren, nach dem Erstarren ein fester Körper bestimmter Form. Anhand der Verwendungshäufigkeit der Formen lassen sich die verschie- denen Form- und Giessverfahren in zwei Gruppen einteilen. Einerseits in solche mit einmalig verwendbaren Formen, so genannte verlorene For- men, andererseits in Dauerformen für wiederholte Verwendungen.  Die Mitgliedsfirmen des GVS bilden jährlich Lehrlinge in giessereispezifischen Berufen aus, wobei der GVS drei Berufsbilder zur Ausbildung anbietet: Gussformer/in, Gusstechnologe/in und Modellbauer/in Giessereitechnik (EFZ). Die im GVS angeschlossenen Giessereien beschäftigen rund 2480 Mitarbeiter im 2015 und bilden rund 84 Lehrlinge aus.

 

Download (PDF, 602KB)

Medienmitteilung: Einbussen in 2015 – weitere Verluste im laufenden Jahr erwartet

Die Schweizer Giesserei-Industrie blickt auf ein schwieriges Jahr zurück, belastet von der Aufhebung des Euro-Mindestkurses. Anhand der abgelieferten Tonnagen über alle Werkstoffgruppen hinweg gesehen schloss die Branche 2015 gesamthaft mit einem Minus von 14,2 Prozent auf 56’229 Tonnen gegenüber dem Vorjahr ab. Die anhaltende Währungsproblematik stellt die exportorientierten Unternehmen auch im laufenden Jahr vor grosse Herausforderungen. Die Bestelleingänge verlaufen stark volatil. Weiterlesen

Eine Lehre in der Giesserei hat Zukunft – neue Ausbildungsoffensive des GVS

Nico zeigt: „Schon gewusst? Giesserei steckt überall drin!“ – jetzt auf Youtube

Ein flott konzipierter Film im Internet und damit verbunden die neue Website www.giesserei-berufe.ch informieren über die attraktiven Ausbildungen und Berufsbilder mit Zukunft in Schweizer Giessereien. Spannende Lehrstellenplätze warten auf interessierte Schulabgänger für die Ausbildung zum Gusstechnologen EFZ, Gussformer EFZ oder Gusstechnologen Fachrichtung Giessereimodellbau EFZ. Anschauen und bewerben lohnt sich! Weiterlesen